Das museumspädagogische Programm rund um die Sonderausstellung "Brutal modern. Bauen und Leben in den 60ern und 70ern" umfasste individuell für jede Alterstufe konzpierte Führungsangebote und Workshops.

Buchung von und Beratung zu museumspädagogischen Angeboten des Braunschweigischen Landesmuseums unter Tel (0531) 1225 2424 (Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr) oder buchung.blm(at)3landesmuseen.de.

Beratung zu den Angeboten erhalten Sie auch in der Abteilung Museumspädagogik:

Torsten Poschmann, Tel. (0531) 1215 2671

Heinrich Heidersberger, #1031_7 Institut für Kolbenmaschinen, TU Braunschweig 1967, Institut Heidersberger, www.heidersberger.de

 

Gemeinsam mit Vermittler*innen erkunden die Schüler*innen die Zeit der 60er und 70er Jahre in der Region um Braunschweig mit Bezügen zur bundesdeutschen bis internationalen Geschichte.Von der Architektur über die Alltagsgeschichte bis hin zur politischen Geschichte spannt sich der Bogen der Themen. Neben einer Überblicksführung bieten wir vertiefende Angebote an. 

Überblicksführung

Dauer 90 Minuten, 3 € pro Schüler*in
Empfohlen ab Klasse 7

„Mehr Demokratie wagen“
Führung mit Schwerpunkt politische Geschichte der späten 60er bis 70er Jahre

Dauer 90 Minuten, 3 € pro Schüler*in

- mit Workshop „politische Plakate gestalten“

Dauer 150 Minuten, 5 € pro Schüler*in

Empfohlen für Klasse 7 bis 12, Geschichte, Politik und Gesellschaftslehre


„Rechtwinklig, weiß, kahl, leer“

Führung mit Schwerpunkt Architektur der Moderne

Dauer 90 Minuten, 3 € pro Schüler*in

- mit Workshop „Architekturfotografie“ oder Workshop „Architekturmodelle bauen“

Dauer 150 Minuten, 5 € pro Schüler*in

Empfohlen für Klasse 9 bis 12, Kunst

„Das war…spitze!“
Führung mit Schwerpunkt Alltagsleben in den 60er und 70er Jahren

Dauer 90 Minuten, 3 € pro Schüler*in

- mit Workshop „Retrodesign“

Dauer 150 Minuten, 5 € pro Schüler*in

Empfohlen für Klasse 7 bis 10, Geschichte, Politik, Gesellschaftslehre, Kunst

Projekttage

An mehr interessiert? Sprechen Sie uns gern an!

Torsten Poschmann, Museumspädagogik

(0531) 1215 2671 oder t.poschmann@3landesmuseen.de