Lernen im Museum

Das Braunschweigische Landesmuseum bietet als außerschulischer Lernort in allen seinen Häusern eine Fülle von Möglichkeiten, um den Schulunterricht in den Fächern Geschichte, Religion und Kunst zu erweitern. 
Die am Lehrplan orientierten und altersgemäß aufbereiteten Themen reichen von der ersten Besiedlung des Braunschweiger Landes vor 300 000 Jahren bis in die jüngste Geschichte. Im Jüdischen Museum ist mit der Inneneinrichtung der Hornburger Synagoge von 1766 ein ganz besonders bemerkenswertes Objekt zu entdecken.

Beratung

Torsten Poschmann, Museumspädagogik

Tel (0531) 1215 2671

t.poschmann@remove-this.3landesmuseen.de

Buchung von Führungen

Tel (0531) 1225 2424 (Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr) oder buchung.blm(at)3landesmuseen.de.

Kosten

Dialogische Führungen

1 € / 2 € pro Schüler inkl. Eintritt

(Dauer 1 Std. / 1,5-2 Std.)

Workshop-Angebote

3 € - 5 € pro Schüler inkl. dialogischer Führungsteil und Eintritt

(Dauer 2 – 4 Std.)

Ur- und Frühgeschichte

An unserem Standort in Wolfenbüttel bieten wir für den Themenbereich Ur- und Frühgeschichte folgende Angebote für Schulklassen (Jg. 5-7) an:

- Leben in der Alt- und Jungsteinzeit
- Bronzezeit
- Römer und Germanen

Ort: Braunschweigisches Landesmuseum - Archäologie, Kanzleistr. 3, 38300 Wolfenbüttel

Römische Kaiserzeit

Im 3. Jahrhundert n. Chr. stößt ein großes römisches Heer bis in unsere Region vor. Auf dem Rückweg des Feldzugs werden die Legionäre am Harzhorn von Germanen überfallen und es kommt zur Schlacht!

Im Braunschweigischen Landesmuseum, Abteilung Archäologie Wolfenbüttel, lernen die SchülerInnen in einer dialogischen Führung die Römische Kaiserzeit kennen. Anhand sowohl archäologischer Funde aus der Region, insbesondere vom bedeutenden Fundplatz Harzhorn, sowie mithilfe von Repliken werden das Leben eines Legionärs der römischen Armee und das Leben der Germanen nachvollziehbar.

Die SchülerInnen können u.a. die Enge eines typischen Truppenzelts erleben, das Gewicht einer vollständigen Ausrüstung spüren und viele handwerkliche Tätigkeiten im Legionslager nachvollziehen. Sie lernen, wie die unterschiedlichen Truppentypen der römischen Armee funktionierten und welche ausgeklügelten Waffen die Römer gegen die Germanen eingesetzt haben.

Zusätzlich buchbare Workshopangebote:

• Lederbeutel herstellen inklusive Spiel „Römische Mühle“

• Römerschmuck aus Metall herstellen

• Bogenschießen im Innenhof der Kanzlei (nur von 1. Mai bis 30. September buchbar)

Dauer Workshops: 90 Min.

Kosten: 3 € pro SchülerIn inkl. Eintritt

Das erste Jahrtausend in Niedersachsen

In einer dialogischen Führung durch die Hands-on-Ausstellung „SAXONES zum Anfassen“ lernen die Schüler*innen das erste Jahrtausend in Niedersachsen genauer kennen. Anhand spannender Objekte und Momentaufnahmen aus dem Leben von Frauen, Männern und Kindern wird gemeinsam nach den Geschichten der „alten Sachsen“ gesucht.

In Anlehnung an die Vorgaben der Kerncurricula können entsprechende Schwerpunkte, z.B. zur römischen Antike, dem Übergang von der Antike zum Mittelalter oder zum Thema Leben im Mittelalter gesetzt werden.

Dialogische Führung
Zeit: 60 Minuten
Preis: 2 € pro Schüler*in

Zusätzlich buchbare Workshopangebote:

In der Schmuckwerkstatt
Die Schüler*innen stellen selbst Perlen und Brakteaten (Amulette aus dünnem Blech) her und kreieren daraus ihr eigenes Schmuckstück.

Zeit: 120 Minuten inkl. dialogische Führung
Preis: 4 € pro Schüler*in

Im Skriptorium
Hier können die Schüler*innen mit Federkiel und selbsthergestellter Tinte schreiben wie im 10. Jahrhundert.

Zeit: 120 Minuten inkl. dialogische Führung
Preis: 4 € pro Schüler*in

Zeitreise ins 16. Jahrhundert im Kindermuseum

Im Kindermuseum „Entdecke die Welt des 16. Jahrhunderts“ bieten wir Workshops von der Kita bis Jg. 7 zu folgenden Themen:

- Leben in der spätmittelalterlichen Stadt
- Erfinder und Forscher: Drucken wie Gutenberg
- Entdeckungsreisen: Kolumbus & Co.
- Tick, Tack: die Erfindung der Zeit(messung)

Ort: Braunschweigisches Landesmuseum - Kindermuseum, Burgplatz 1, 38100 Braunschweig