In diesem Schulprojekt (17. – 20. Februar 2020) haben sich Schülerinnen und Schüler aller Klassen der Albert-Schweitzer-Hauptschule Vechelde mit den Kunstwerken des Herzog Anton Ulrich-Museums auseinandergesetzt.

Bock auf Barock: Kreative Begegnungen mit alter Kunst

In diesem Zeitraum (17. bis 20. Februar 2020) haben sich die in sechs Gruppen aufgeteilten Schülerinnen und Schüler mit den Sammlungen des Museums und der Burg Dankwarderode vertraut gemacht und sich mit einzelnen Kunstwerken intensiv auseinander gesetzt.
Sie haben nicht nur Gemälde kennengelernt, sondern auch Möbel, Skulpturen und Druckgraphik. In der Burg waren sie fremden Wesen auf der Spur.
Inspiriert von den Kunstwerken haben die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung von Museumspädagoginnen Schattentheater gespielt, eigene Zeichnungen, Gemälde, Aquarelle, Schatzkästchen und Texte erstellt.

Die gesammelten rund 300 Werke und die gefilmte Schattentheaterdarbietung wurden am Freitag, 21. Februar in einer Veranstaltung für alle Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern und weitere Gäste präsentiert. Diese Ausstellung wurde vom 21.02. bis zum 23. Februar in den Foyers des 1. und 2. Obergeschosses gezeigt.