Deutschlandsafari

09. Oktober 19:00  - 20:00 Uhr

 

Veranstaltungsort: Lichtsaal des Naturhistorischen Museums, Pockelsstraße 10, 38106 Braunschweig

Vortragender: Markus Botzek, Bottrop

Kosten: 3 €

Für die Mitglieder der Gesellschaft für Naturkunde e.V. ist der Eintritt kostenlos.

Der Vortrag ist ein kleiner Reisebericht. Und wie jede Reise beginnt auch diese vor der eigenen Haustür. Also im Ruhrgebiet. Nachdem ich sowohl die heimischen Kohlenhalden und Industriebrachen als auch unberührt wirkende Wälder besucht habe, um die uns umgebende Natur mit der Kamera aufzuspüren und sie für eine breitere Öffentlichkeit sichtbar zu machen, ging es dann für das Foto- und Buchprojekt „Deutschlandsafari“ auch hinaus in die vielfältige Natur und die unterschiedlichen Landschaftstypen des Landes.

Über die Nordsee mit ihren Halligen und Helgoland, der einzigen deutschen Hochseeinsel, führe ich  in dem Vortrag zur Hirschbrunft und dem Kranichzug auf den Darß. Desweiteren werden auch weniger bekannte Naturschätze des Ostseeraums wie der Anklammer Stadtbruch und der Galenbecker See vorgestellt. Vom Nordosten Deutschlands geht es weiter ins Wendland, in die Lüneburger Heide und den Nationalpark Hainich und über mehrere weitere Stationen bis zum Kaiserstuhl im äußersten Südwesten und nach Berchtesgaden im Südosten. Dabei werden die landschaftlichen Besonderheiten sowie einige der typischen tierischen und botanischen Bewohner vorgestellt. Es wird aber auch von eigenen Erlebnissen und Erfahrungen erzählt sowie der Zustand der Natur in Deutschland thematisiert, die sich auch heute noch ungemein artenreich und vielfältig erleben lässt. Ohne besonderen Aufwand und vom Weg aus. Wenn man weiß wo. Artenreichtum und eine intakte Landschaft sind aber keine Selbstverständlichkeit mehr. Und so kommt der Vortrag auch nicht ohne die eine oder andere kritische Anmerkung aus.