Dromedare und ihre Anpassungen an die Wüste

16. Oktober 19:00  - 20:00 Uhr

 

Veranstaltungsort: Lichtsaal des Naturhistorischen Museums, Pockelsstraße 10, 38106 Braunschweig

Vortragender: Dr. Birgit Dörges, Wolfenbüttel

 

Kosten: 3 €

Für die Mitglieder der Gesellschaft für Naturkunde e.V. ist der Eintritt kostenlos.

 

Verwilderte Dromedare haben sich in den Trockengebieten Zentralaustraliens erfolgreich etabliert. Innerhalb einer 13-jährigen Feldstudie wurden das Familienleben, das Verhalten und die Ökologie dieses an Wüstengebiete bestangepassten großen Säugetieres untersucht.

Unvorhersagbare Bedingungen prägen das Wüstenklima, sowohl Überschwemmungen als auch extreme  Trockenperioden, Hitze und Kälte stellen große Herausforderungen an die Bewohner.

Ausgeklügelte Fortpflanzungsstrategien, unerwartete Mechanismen der Thermoregulation und angepasste Verhaltens- und Wanderungsmuster dieser äußerst flexiblen Tierart werden vorgestellt.

Der Vortrag bietet Einblicke in die Faszination des Nomadenlebens mit den Dromedaren.