Stunde der Graphik: Graphik von und nach Pieter Bruegel d. Ä. (1526–1569)

28. November 18:30  - 19:30 Uhr

Dr. Sarah Babin, Abteilung Gemäldegalerie und Dr. Andreas Uhr, Abteilung Kupferstichkabinett

2 € Führungsgebühr

Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldung empfohlen unter Tel. 0531 / 1225 2424 oder buchung.haum@3landesmuseen.de. (Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa-So keine Anmeldung möglich)

Veranstaltungsort: Herzog Anton Ulrich-Museum, Museumstr. 1, 38100 Braunschweig

Das Braunschweiger Kupferstichkabinett ist reich an graphischen Blättern, die mit Pieter Bruegel d. Ä. (1526–1569) in Verbindung zu bringen sind. Als Inventor lieferte der Maler Bruegel zahlreiche Entwürfe für druckgraphische Blätter, die Spezialisten wie Pieter van der Heyden (1530–1572) oder Philipp Galle (1537–1612) in Kupfer stachen, und der Verleger Hieronymus Cock (1518–1570) verbreitete.

Von Bruegel sind nicht nur Zeichnungen, sondern auch eigenhändig gestochene Kupferstiche wie die 1566 entstandene „Landschaft mit einer Hasenjagd“ ausgesprochen rar. Im Sammlungsbestand befinden sich aber auch einige wenige eigenhändige Zeichnungen des Meisters. Diese sollen gemeinsam mit der Druckgraphik im Rahmen der Stunde der Graphik eingehend vor den Originalen besprochen werden.