Stunde der Graphik: Sonderführung – Im Gespräch mit Frauke Dannert

21. November 18:30  - 19:30 Uhr

Frauke Dannert, Dr. Andreas Uhr, Abteilung Kupferstichkabinett und Barbara Hofmann-Johnson, Leitung des Museums für Photographie Braunschweig

Eintritt: 4,- Euro

Start: Kupferstichkabinett

Allgemein zu Frauke Dannert: Die künstlerische Arbeit von Frauke Dannert schließt unterschiedliche Medien ein, die meist in ortsbezogenen Installationen zueinander in Beziehung gesetzt werden und unterschiedliche Wahrnehmungsmöglichkeiten des Betrachters erfahrbar werden lassen. Collagen, fotografische Arbeiten, Projektionen, Wandmalerei und Bodenarbeiten stehen hierbei in abstrahierender Weise im inhaltlichen und formalen Zusammenhang.

Wurden in den frühen Arbeiten der in Köln lebenden Künstlerin häufig Architekturfragmente in Collagen sowie später in eigene Bild- und Raumkompositionen überführt, beziehen sich aktuelle Arbeiten von Frauke Dannert häufig auf den Formenkanon von Pflanzen.

Im Museum für Photographie zeigt Frauke Dannert zum Abschluss ihres Stipendiums im Rahmen des Dorothea-Erxleben-Programms zur Chancengleichheit – der künstlerischen Nachwuchsförderung des Landes Niedersachsen und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig eine eigens für die Räume im Torhaus 2 konzipierte installative Arbeit.