Vortrag: Max Beckmann, der Braunschweiger

09. April 18:30  - 20:00 Uhr

Prof. Dr. Thomas Döring, Leitung Kupferstichkabinett

Eintritt frei!

Veranstaltungsort:

Herzog Anton Ulrich-Museum, Foyer des Apoll (rechter Museumseingang), Museumstr. 1, 38100 Braunschweig

Lebenslang fühlte sich der 1884 in Leipzig geborene und später in Berlin, Frankfurt, Paris, Amsterdam, St. Louis und New York tätige Max Beckmann als Weltbürger – und zugleich als Braunschweiger. Denn von hier stammten seine Vorfahren, hier waren seine älteren Geschwister geboren, und hierher kehrte seine Familie zurück, als Max elf Jahre alt war.