Führung: Wirtschaftspolitik und Kunstpatronage des Herzog Carls I.

13. Februar 16:30  - 17:30 Uhr

Dr. Martina Minning, Leitung Abteilung Angewandte Kunst

Anmeldung: info@haum-freundeskreis.de

freier Eintritt

Herzog Carl I. betrieb eine systematische Modernisierung des Landes im Sinne der Aufklärung. Mit der Gründung verschiedener Manufakturen wie der Spiegelhütte Grünenplan (1744), der Porzellanmanufaktur Fürstenberg (1747) oder der Corallenfabrik van Selow (1755) verfolgte er nicht nur wirtschaftliche, sondern auch repräsentative Interessen. In einem Rundgang durch das 2. Oberschoss werden ausgewählte Erzeugnisse vorgestellt, die Eingang in die fürstliche Sammlung fanden.

FÜR MITGLIEDER DES FREUNDESKREISES