In besonderer Art und Weise belegen die ethnographischen Bestände des Museums die Neugierde und Faszination, mit der fremde Kulturen und deren Objekte gesammelt wurden. Solche Raritäten und „Exotica“ hatten in allen fürstlichen Sammlungen der Neuzeit ihren festen Platz, in Braunschweig wurden sie ab dem 19. Jahrhundert auch durch „Souveniers“ von privaten SammlerInnen ergänzt.

Prunkvase mit Deckel, Mexiko, 17./18. Jahrhundert, Ton mit Gold- und Silber, H: 88 cm, Inv. Nr. Ame Ker 33
Radfächer, Sri Lanka, 16. Jahrhundert, Elfenbein, L: 34,5 cm, Dm: 28,5 cm, Inv. Nr. SA Elf 1
Schwarz-Goldlacktafel, Thailand, 19. Jahrhundert, Teakholz, Lack, H: 185 cm, Inv. Nr. SOA Lac 5