Besucherinnen und Besucher des Staatlichen Naturhistorischen Museums dürfen sich über Nachwuchs freuen: 16 Jemenchamäleon Babys sind in den vergangenen Tagen geschlüpft und können ab sofort im Terrarium gesehen werden!

Nachwuchs bei den Jemenchamäleons

In den verganenen Tagen schlüpften im Staatlichen Naturhistorischen Museum die ersten Chamäleons aus den Eiern, mittlerweile sind es 16. Ab sofort sind die nur knapp 3 bis 4 cm großen Baby-Chamäleons auch für Besucher im Museum zu bewundern.

Mit etwa sechs Monaten sind Jemenchamäleons geschlechtsreif und nach knapp einem Jahr vollständig ausgewachsen, Männchen können dann eine Länge bis zu 30 cm und Weibchen bis zu 20 cm erreichen und bis zu 7 Jahre alt werden. Jemenchamäleons gelten als bedroht und werden im Anhang 2 des Washingtoner Artenabkommens geführt. Das bedeutet, dass ihre Haltung nur mit entsprechenden Papieren erlaubt und meldepflichtig ist.

Foto: M. Regent, Staatliches Naturhistorisches Museum