Die Ausstellung "Brutal modern. Bauen und Leben in den 60ern und 70ern" wird ergänzt durch ein vielfältiges Begleitprogramm.

Details zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender

Studentenwohnheim APM Rebenring, sog. "Affenfelsen", Foto: A. Bormann

Dialogführungen

jeweils dienstags um 18 Uhr, Dauer 90 Min.
(Anmeldung unter (0531)1225 2424 oder buchung.blm@remove-this.3landesmuseen.de)

Museumsdirektorin Dr. Heike Pöppelmann im Gespräch mit...

6. November 2018:
Dr. Gerhard Glogowski
(ehemaliger Ministerpräsident des Landes Niedersachsen und ehemaliger Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig)

4. Dezember 2018:
Rocco Artale
(Ehrenbürger der Stadt Wolfsburg und einer der ersten sog. Gastarbeiter der Volkswagen AG)

8. Januar 2019:
Dr.-Ing. Christina Krafczyk
(Präsidentin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege, Hannover)

5. Februar 2019:
Joachim Hempel
(ehemaliger Domprediger, Dom St. Blasii, Braunschweig)


Erzählcafé

Austausch von Geschichten aus den 60er und 70er Jahren mit Dingen zum Anfassen und Anprobieren bei Tee, Kaffee und Kuchen

jeweils samstags um 15 Uhr, Dauer 120 Min.
Kosten: 8 € pro Person inkl. Eintritt und Kaffeegedeck

Termine: 26. Januar, 23. Februar und 23. März 2019

(Anmeldung unter (0531)1225 2424 oder buchung.blm@remove-this.3landesmuseen.de)


Podiumsdiskussion

19. Februar 2019, 19 Uhr
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

"Ist die Nachkriegsmoderne noch zu retten?"

Moderation: Armin Maus (Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung)
Es diskutieren: Dr.-Ing. Christina Krafczyk (Präsidentin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege), Prof. Dr.-Ing. Alexander von Kienlin (Leiter Institut für Baugeschichte an der TU Braunschweig) und weitere.


Vorträge

jeweils dienstags, 19 Uhr
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

23. Oktober 2018:
Gesegneter Beton. Skulpturaler Kirchenbau der späten Moderne
(Dr.-Ing. habil. Ulrich Knufinke, Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege)

20. November 2018:
Durch Braunschweigs Straßen in den 50er und 60er Jahren - ein Filmvortrag
(Dieter Heitefuß, Fotograf und Heimatpfleger, Braunschweig)

11. Dezember 2018:
Schwarzer Himmel - blauer See: Heinrich Heidersbergers Architekturinszenierungen
(Bernd Rodrian, Geschäftsführer Institut Heidersberger gGmbH, Wolfsburg)

15. Januar 2019:
Widerschein der Zentren, Selbstbewusstsein der Provinz? Versuch, ein kritisches Bezugsnetz um die norddeutsche zweite Nachkriegsmoderne zu spinnen
(Nikolaus Bernau, Architekturkritiker und Journalist, Berlin)

19. März 2019:
Marke und Mythos - Braunschweiger Schule
(PD Dr. Olaf Gisbertz, M.A., Prof. i.V. Fachhochschule Dortmund)