Die Ausstellung "Brutal modern. Bauen und Leben in den 60ern und 70ern" wird ergänzt durch ein vielfältiges Begleitprogramm.

Details zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungskalender

Studentenwohnheim APM Rebenring, sog. "Affenfelsen", Foto: A. Bormann

Öffentliche Führungen

jeweils Sonntag, 14 Uhr, Kosten 3€ p.P. zzgl. Eintritt
(Anmeldung empfohlen unter (0531)1225 2424 oder buchung.blm@remove-this.3landesmuseen.de)

Dialogführungen

jeweils 18 Uhr, Dauer 90 Min., Kosten 3€ p.P. zzgl. Eintritt
(Anmeldung unter (0531)1225 2424 oder buchung.blm@remove-this.3landesmuseen.de)

Museumsdirektorin Dr. Heike Pöppelmann im Gespräch mit Persönlichkeiten aus der Region

Dienstag, 2. April 2019, 18 Uhr:
Dr.-Ing. Christina Krafczyk
(Präsidentin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege, Hannover)

sowie Dienstag, 4. Juni 2019, 18 Uhr und Dienstag, 2. Juli 2019, 18 Uhr

Erzählcafé

Austausch von Geschichten aus den 60er und 70er Jahren mit Dingen zum Anfassen und Anprobieren bei Tee, Kaffee und Kuchen

jeweils samstags um 15 Uhr, Dauer 120 Min.
Kosten: 8 € pro Person inkl. Eintritt und Kaffeegedeck

Termine: 26. Januar, 23. Februar und 23. März 2019

(Anmeldung unter (0531)1225 2424 oder buchung.blm@remove-this.3landesmuseen.de)


Podiumsdiskussion 
"Ist die Nachkriegsmoderne noch zu retten?"

Dienstag, 21. Mai, 19 Uhr
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Moderation: Armin Maus (Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung)

Es diskutieren: Dr.-Ing. Christina Krafczyk (Präsidentin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege), Prof. Dr.-Ing. Alexander von Kienlin (Leiter Institut für Baugeschichte an der TU Braunschweig) und weitere.