Etwa 500 Objekte zählt die Sammlung der Textilien und Spitzen. Sie setzt sich im wesentlichen zusammen aus etwa 80 mittelalterlichen Stücken (siehe Mittelaltersammlung), und ca. 410 Spitzen, die 1942 angekauft werden konnten.

Klöppelspitze (Detail), Brüssel, 2. Drittel 18. Jhr., l: 67 cm, B: 40 cm, oben beschnitten, Inv-Nr. Spi 205
Klöppelspitze (Detail), Brüssel, 2. Drittel 18. Jhr., L: 67 cm, B: 40 cm, oben beschnitten, Inv-Nr. Spi 205

Textilien und Spitzen

Bei den, in der ersten Häfte des 20. Jahrhunderts angekauften Spitzen handelt es sich um italienische, französische und belgische Spitzen* aus Renaissance und Barock, die von der Braunschweiger Verlegergattin Helene Vieweg-Brockhaus im 19. Jahrhundert zusammengetragen worden waren. Diese außerordentlich hochrangige Sammlung zeichnet sich durch technische Vielfalt und durch das Vorhandensein von großen, unzerschnittenen Spitzen aus.