Das Herzog Anton Ulrich-Museum beherbergt umfangreiche Sammlungen von Bronze-, Elfenbein-, Holz- und Steinskulpturen; dazu kommt ein Bestand an überwiegend im 19. Jahrhundert erworbenen Gipsabgüssen.

Diana mit zwei Windspielen, Leonard Kern (1588-1662), um 1625, Elfenbein, Messing, H: 22,5 cm, B: 9.9 cm, Inv. Elf 49
Diana mit zwei Windspielen, Leonard Kern (1588-1662), um 1625, Elfenbein, Messing, H: 22,5 cm, B: 9.9 cm, Inv. Elf 49

Elfenbeinskulpturen

 

Die umfangreiche Elfenbeinsammlung (annähernd 700 Werke) enthält zahlreiche hochrangige Einzelstücke, wie die Kunstwerke von Balthasar Permoser, Leonard Kern, Ignaz Elhafen oder Giovanni Battista Pozzo, die sich teilweise  unmittelbar mit dem Begründer der Sammlungen, Herzog Anton Ulrich (1633-1714), verbinden lassen. Die großartige Rückerwerbung von zwei Jahreszeitenfiguren von Balthasar Permoser, die 1806 aus den Sammlungen genommen worden waren und 2016 nach 210 Jahren nach Braunschweig zurückkehrten, unterstreicht den Rang der Sammlung eindrücklich. Bereits 1988 konnten fünf Musikanten von Matthias Kolb angekauft werden, die die Materialien Elfenbein und Holz wirkungsvoll kombinieren.

 

Stier, Augsburg, um 1570, Bronze, H: 21,5 cm, Inv. Bro 226
Stier, Augsburg, um 1570, Bronze, H: 21,5 cm, Inv. Bro 226

Bronzeskulpturen

 

Die Sammlung der etwa 320 Bronzen hat ihren Schwerpunkt bei Kunstwerken der Barockzeit, allerdings lassen sich herausragende Einzelwerke bereits ins 16. Jahrhundert datieren: beispielsweise die Werke von Giambologna und seiner Nachfolge, aber auch die kraftvollen Tierbronzen aus Augsburg. Zahlreiche Werke beziehen sich auf antike Vorbilder. Große Präsenz entfaltet der Kopf eines Afrikaners aus der Mitte des 17. Jahrhunderts. Als Mittelpunkt der Sammlung kann das frühe Reiterstandbild von Herzog Heinrich Julius auf steigendem Pferd angesprochen werden. Ein umfassender Bestandskatalog aus dem Jahr 1994 liegt vor.

 

Balthasar Permoser (1651 - 1732) Bildnis Herzog Anton Ulrichs, Alabaster, H: 76 cm, Inv. Ste 5
Bildnis Herzog Anton Ulrichs, Balthasar Permoser (1651 - 1732), Alabaster, H: 76 cm, Inv. Ste 5

Steinskulpturen

 

 

Die Sammlung der Steinskulpturen umfasst etwa 200 Werke, die sich verschiedenen Gattungen zuordnen lassen. Neben den Büsten einiger Braunschweiger Herzöge zählen besonders kleinformatige Alabasterskulpturen und -reliefs zu diesem Bestand. Darüber hinaus sind in dieser Gruppe auch Steineinlegearbeiten wie Florentiner Mosaike, Scagliola-Arbeiten und Beispiele für Malerei auf Stein inventarisiert. Der Großteil der Sammlung lässt sich auf die Zeit Herzog Anton Ulrichs zurückführen, nicht wenige der erhaltenen Arbeiten entstanden im Umfeld des Wolfenbütteler Hofes. 2017/2018 erscheint ein neuer Katalog zu dieser Sammlung.