Skulptur des Philippos Arrhidaios, 323 - 317 v.Chr.
Skulptur des Philippos Arrhidaios, 323 - 317 v.Chr., Granit, H 59,4 cm, Inv. Aeg S 20

Skulpturen sowie Alte und Außereuropäische Kunst

In dieser Abteilung mit annähernd 6200 Einzelwerken sind sehr unterschiedliche Sammlungsbereiche zusammengefasst. Das Zentrum bilden die Bestände der Skulpturen aus Elfenbein, Holz, Bronze, Stein und Wachs. Zur Alten Kunst zählen die Werke der Klassischen Antike, Ägyptens und des Mittelalters, die Außereuropäische Kunst beinhaltet ostasiatische und ethnographische Objekte.

Skulpturen und außereuropäische Kunst lassen sich bereits im Lustschloss Salzdahlum bei Wolfenbüttel, von Herzog Anton Ulrich 1694 eingeweiht, nachweisen. Vieles ist davon erhalten geblieben. Die Skulpturen waren gemeinsam mit Gemälden in der Großen Galerie ausgestellt, kleinformatige Werke in eigens gebauten Kabinetträumen untergebracht. Reiseberichte der Zeit um 1700 berichten von diesen Sammlungen, ein Inventar der Kunstkammer ist auch erhalten. Die Bestände wurden in allen Bereichen bis ins 19. Jahrhundert hinein ausgebaut, wovon die umfangreichen Inventare des 18. Jahrhunderts zeugen. So hat dieser Bestand bis heute seinen barocken Charakter bewahrt.

Einen Überblick über unsere Sammlung finden Sie hier.

 

Skulpturen

Das Herzog Anton Ulrich-Museum beherbergt umfangreiche Sammlungen von Bronze-, Elfenbein-, Holz- und Steinskulpturen; dazu kommt ein Bestand an überwiegend im 19. Jahrhundert erworbenen Gipsabgüssen.

mehr

Antike

Bereits Herzog Anton Ulrich, der Gründer der Sammlung, begann Objekte aus der Antiken Welt zu sammeln.

mehr

Außereuropäische Kunst

Objekte aller Art aus der ganzen Welt, u.a. zahlreiche Kunstgegenstände auch Asien, vorzugsweise China, deren Erwerb sich auf den Sammlungsgründer zurückführen lässt.

mehr

Mittelalter

Die Sammlung an mittelalterlicher Kunst im Herzog Anton Ulrich-Museum umfasst etwa 400 Stück. Herausragende Werke sind im Knappensaal in der Burg Dankwarderode ausgestellt. Neben dem Original Braunschweiger ...

mehr

Wachse

Die Sammlung der künstlerischen Wachsarbeiten ist seit 1768 als Museumssammlung belegt und zählt mit ihren heute rund 150 Objekten zu den größten ihrer Art in deutschen Museen.

mehr