Sie sind wieder da!

Auch 2017 werden unsere niedlichen Osterküken die Herzen von Groß und Klein zum Schmelzen bringen. Vom 21. März bis zum 23. April 2017 können Besucherinnen und Besucher die Küken beim Brüten und Schlüfen beobachten.

Ort:
Staatliches Naturhistorisches Museum
Pockelsstr. 10, 38106 Braunschweig

Öffnungszeiten:
Di - So 9 bis 17 Uhr, Mi bis 19 Uhr

Sonderöffnungszeiten Ostern:
Geöffnet an Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag und Ostermontag von 9 - 17 Uhr

Osterküken 2017

Traditionell präsentiert das Naturhistorische Museum zu Ostern frisch geschlüpfte Hühnerküken, im Jahr 2017 sind es Küken des Bielefelder Kennhuhns.

Die Schaubrüter mit den Eiern sind bereits ab dem 21. März zu sehen. Nach 21 Tagen Brutzeit schlüpfen voraussichtlich ab dem 11. April die ersten Küken. Rund 4 bis 5 Stunden braucht ein Küken, um sich mit Hilfe seines Eizahnes aus der Eierschale herauszupicken.

 

Die befruchteten Eier bezieht das Museum von verschiedenen Züchtern aus der Region, zu denen die geschlüpften Küken nach der Sonderschau wieder zurückgehen.

 

Begleitend zu den Osterküken gibt es eine kleine Ausstellung, die den Verlauf der künstlichen Brut erläutert, das Schlüpfen unterschiedlicher Vögel zeigt und die häufigsten Fragen der BesucherInnen beantwortet. Zudem wird ein Film zu sehen sein, der die Entwicklung des Kükens im Ei und das Schlüpfen zeigt. Kinder können beim Küken-Quiz ihr Wissen rund um die Osterküken testen.