Mit Fertigstellung der Landschaftsgroßvitrine ist der Entdeckersaal nun komplett und kann in voller Pracht bestaunt werden.

Öffnungszeiten

Dienstag – Sonntag 9 – 17 Uhr
Mittwoch 9 – 19 Uhr
Montag geschlossen

Die neue Großvitrine im Entdeckersaal:
Querschnitt durch die Natur

Mit einer imposanten Länge von 13,5 Metern und einem Meter Breite präsentiert sich die neue raumhohe Vitrine im Entdeckersaal. Als sogenannte Bodenschnittvitrine zeigt sie exemplarisch einen naturbelassenen Ackerrandstreifen, der von heimischen Tierarten bevölkert wird. Als Querschnitt gibt die Vitrine gleichzeitig Einblicke über wie unter der Erde. Egal ob Vögel, Feldhamster und Insekten oder Blumen, Blätter und Gebüsch - Fauna und Flora laden den Besucher in dieser Dioramen-artigen Darstellungsform zum Suchen und Entdecken ein.

Rund 10 Monate Arbeitszeit haben zwei Museums-Präparatorinnen investiert, um eine möglichst detailgetreue Landschaftsdarstellung und Tierpräparation zu erreichen. Die Vitrine komplettiert den Entdeckersaal, der im April 2015 zusammen mit dem Schaumagazin nach großangelegten Umbaumaßnahmen des Erdgeschosses neu eröffnet worden war. Im modern gestalteten Entdeckersaal können unter dem Motto "Naturerlebnis im Museum" die Themen Tarnen, Täuschen, Zähne und Gebisse, sowie Tierlaute und Tierspuren interaktiv erlebt werden. Die neue Großvitrine bietet hierfür die ideale visuelle Ergänzung.