Für kleine Entdecker

Kleine Museumsbesucher können im Kindermuseum, das sich am Ort der Hauptausstellung befindet, ins 16. Jahrhundert reisen und die Welt im Aufbruch entdecken.

Tipp: Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr sind die Spielstationen im Kindermuseum betreut.


Das Kindermuseum

Im Kindermuseum können junge Besucherinnen und Besucher in die Welt des 16. Jahrhunderts und somit die Zeit der Seefahrer, Erfinder und Forscher reisen. Acht verschiedene Themenräume laden zur Entdeckungstour ein.

Auf einem großen Kletter-Holzschiff können Kinder verschiedene Landkarten kennen lernen und sich unter einem Sternenhimmel in der Navigation erproben. Auf dem Marktplatz können sie Waren aus der neuen Welt erkennen, Fachwerkhäuser zusammenstecken und den Flaschenzug ausprobieren. In der Malerwerkstatt und in der Buchdruckerei ist Kreativität gefragt: Hier können junge Besucherinnen und Besucher Cranachs Lutherbild nachmalen und mit Buchstaben eigene Texte drucken. An weiteren Spielstationen können Kinder ihre eigenen Münzen prägen, eine Ritterrüstung anprobieren und einige Rezepte aus dem Spätmittelalter kennenlernen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, auf Plüschpferden Post auszutragen und um die Wette zu reiten.