Neugierige Grundschulkinder sind herzlich eingeladen, im Klassenverband die Welt der Kunst zu entdecken. Neben museumspädagogischen Angeboten direkt in der Ausstellung kann im Anschluss auch ein praktischer Teil durchgeführt werden.

Ansprechpartnerin:

Maren Peters
Tel (0531) 1225 2480
m.peters(at)3landesmuseen.de


Museumspädagogische Angebote für Grundschul-Kinder

Schnupperstunde im Museum

Das Museum und seine Sammlungen durch Kunstbetrachtung kennen zu lernen, steht bei diesem Besuch im Vordergrund.
Ausgewählte Beispiele der Porträt-, Landschafts- und Stillebenmalerei zeigen das künstlerische Spektrum der verschiedenen Genres und geben einen Eindruck von der damaligen Sammelleidenschaft der Braunschweiger Herzöge.

Dauer: ca. 1 Stunde, mit kunstpraktischem Teil 2 Stunden
Kosten: Führung ohne Kunstpraxis 1 € pro Schüler, mit Kunstpraxis 2 €
Buchung unter Tel (0531) 1225 2480 oder m.peter(at)3landesmuseen.de


Tiere auf Bildern

Menschen haben einen besonderen Gefühlsbezug zu Tieren. Ob Nutztiere oder Raubtiere, sie faszinieren und erzeugen unser Interesse.
Wie Tiere im 17. Jahrhundert gesehen wurden, darüber geben Kunstwerke des Museums Auskunft.

Dauer: ca. 1 Stunde, mit kunstpraktischem Teil 2 Stunden
Kosten: Führung ohne Kunstpraxis 1 € pro Schüler, mit Kunstpraxis 2 €
Buchung unter Tel (0531) 1225 
2480 oder m.peters(at)3landesmuseen.de

Mein erster Museumsbesuch

Eine kleine Einführung in die Bildbetrachtung soll Schülern und Vorschülern Berührungsängste mit der "großen Kunst" nehmen. Anhand von ausgewählten kindgerechten Beispielen soll bei den Schülern zunächst das Interesse für Gemälde geweckt werden.
Ziel ist es, genau zu beobachten, Details richtig zu benennen und Hintergründe eines Bildes zu erfahren. Die Ausbildung der Sprachkompetenz der Kinder steht dabei im Vordergrund.

Dauer: ca. 1 Stunde, mit kunstpraktischem Teil 2 Stunden
Kosten: 1 € pro Schüler, mit Kunstpraxis 2 €
Buchung unter Tel (0531) 1225 
2480 oder m.peters(at)3landesmuseen.de

Burg Dankwarderode mit Mittelalter-Sammlung - das Mittelalter wird lebendig!

Dort, wo einst Heinrich der Löwe den Dom und seine Burg errichten ließ, kann heute noch im Burgnachbau des 19. Jahrhunderts die Original-Skulptur des Braunschweiger Löwen bewundert werden. Wandgemälde und Reliefs erzählen mehr über den mächtigen Herzog Braunschweigs.
Das Leben der Menschen im Mittelalter war von ihrem Glauben an Gott durchdrungen. Inhalt, Form und die verwendeten Materialien aller Objekte der Mittelalter-Sammlung sind eng an ihren Verwendungszweck gekoppelt. Funktion und Bedeutung sakraler Kunst, von Altarbildern, kleinen Andachtstafeln über Reliquiare bis hin zu Kerzenleuchtern werden untersucht.

Dauer: ca. 1 Stunde, mit kunstpraktischem Teil 2 Stunden
Kosten: Führung ohne Kunstpraxis 1 € pro Schüler, mit Kunstpraxis 2 €
Buchung unter Tel (0531) 1225 
2480 oder m.peters(at)3landesmuseen.de

Portraitdarstellung - sich ein Bild von jemandem machen

Haltung, Kleidung, Blick und die beigegebenen Attribute verraten bereits viel über eine dargestellte Person.
Ob Herrscher, Feldherr, Kunstkenner, Bauerntochter oder junge Braut, die Darstellungen zeigen Menschen, wie sie sich selber sehen oder gesehen werden wollen. Zugleich sind sie Zeugnisse einer bestimmten Zeit.

Kunstpraxis: Mit Bleistift, Kohle oder Pastellkreiden werden Gesichtsstudien angefertigt.

Dauer: ca. 1 Stunde, mit kunstpraktischem Teil 2 Stunden
Kosten: Führung ohne Kunstpraxis 1 € pro Schüler, mit Kunstpraxis 2 €
Buchung unter Tel (0531) 1225 
2480 oder m.peters(at)3landesmuseen.de

Perücke, Samt und Seidenschal

Wie kleideten sich die Menschen früher, und welche Aussagen verbergen sich hinter den verscheidenen Kleidungsstilen?
Gerade für Jugendliche spielt die Kleidungswahl eine wichtige Rolle im Prozess des Erwachsenwerdens. Mode und ihre Accessoires werden anhand von verschiedenen Beispielen in der Gemäldegalerie untersucht.

Dauer: ca. 1 Stunde, mit kunstpraktischem Teil 2 Stunden
Kosten: Führung ohne Kunstpraxis 1 € pro Schüler, mit Kunstpraxis 2 €
Buchung unter Tel (0531) 1225 
2480 oder m.peters(at)3landesmuseen.de

Die Welt der Dinge - Stilleben

Blumen- und Früchtestilleben von bedeutenden Künstlern wie Jan Davidsz de Heern, aber auch monochrome Frühstücksstilleben von Willem Claesz Heda zeigen das Spektrum der Stillebenmalerei, die ihren Höhepunkt in den Niederlanden im 17. Jahrhundert gefunden hat.

Dauer: ca. 1 Stunde, mit kunstpraktischem Teil 2 Stunden
Kosten: Führung ohne Kunstpraxis 1 € pro Schüler, mit Kunstpraxis 2 €
Buchung unter Tel (0531) 1225 
2480 oder m.peters(at)3landesmuseen.de