Monster, Esel, Leidenschaften & Zeichnerische Reflexionen von Herbert Nauderer: the madhouse vol. 1

Vom 31. August bis zum 19. November präsentiert das Herzog Anton Ulrich-Museum die Ausstellung "Goya - Monster, Esel, Leidenschaften & Zeichnerische Reflexionen von Herbert Nauderer: the madhouse vol. 1"

Laufzeit

31. August bis 19. November 2017

Öffnungszeiten

Di - So von 11 bis 18 Uhr

Eintritt

Erwachsene 9 €, ermäßigt 7 €
Kinder (6-17 Jahre) 2 €
Familienkarte I (1 Erw. + max 3 Kinder)  11 €
Familienkarte II (2 Erw. + max 3 Kinder) 18 €

Francisco de Goya (1746-1828), Los Caprichos (1799), Nr. 24, No hubo remedio

Goya. Monster, Esel, Leidenschaften & Zeichnerische Reflexionen von Herbert Nauderer: the madhouse vol. 1

Die Ausstellung präsentiert die ersten 42 Aquatinta-Radierungen aus dem Zyklus Los Caprichos (Launen, Einfälle) des spanischen Künstlers Francisco de Goya (1746-1828) – der zweite Teil folgt ab November. In ihnen klagt er Korruption, soziale Missstände, Gier, Heuchelei und Niederträchtigkeit an. In meisterlicher Handhabung der Aquatinta-Technik taucht Goya die Szenen in ein dramatisches und unheimliches Helldunkel.

Am Ende der Ausstellung stehen wechselnde Zeichnungen des Zeichners und Filmemachers Herbert Nauderer, der zurzeit an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig lehrt. Nauderer reflektiert die Caprichos auf eine ganz persönliche Weise, indem er auf groteske und fragwürdige Erscheinungen der medial vermittelten Wirklichkeit reagiert.