Tiefe Einblicke in die Erdgeschichte

Der Fossiliensaal vermittelt interessante Einblicke in die Erdgeschichte und die Entwicklung des Lebens in der Braunschweiger Region.

Ein geologisches Landschaftsmodell verdeutlicht mit auf Knopfdruck ausfahrbaren Schnitten und durch Leuchtpunkte markierten historischen Aufschlüssen die Zusammenhänge im Braunschweiger Land. Ein Idealprofil der Gesteinsschichten des Erdmittelalters zeigt die geologischen Besonderheiten des nördlichen Harzvorlandes.
Die drei Lebensraum-Inszenierungen aus dem Muschelkalk, dem Lias und der Oberkreide geben anschauliche Rückblicke ins Erdmittelalter der Umgebung von Braunschweig.
Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Fossil-Insel. Hier ist es ausdrücklich erwünscht, eine Auswahl verschiedenster Fossilien - vom Seeigel bis zum Riesenammoniten - anzufassen und intensiv zu befühlen.

Fossile Vielfalt

Ein Sammlungsschrank mit 20 ausziehbaren Schubladen und den darin enthaltenen Fossilien bietet einen anschaulichen Einblick in die Entwicklung, das Auftreten und auch Verschwinden der verschiedenen Organismen im Laufe der Erdgeschichte.
Weiterhin gibt es Vitrinen zu fossilien Erhaltungen, Körperfossilien und Inkohlungen sowie zwei Binokular-Tische, an denen jeweils 20 verschiedene Einschlüsse im Bernstein bzw. Mikrofossilien in 20- und 40-facher Vergrößerung betrachtet werden können.
Die Binokular-Tische, wie sie auch im Insektensaal stehen, sind im Museum entwickelt und gefertigt worden. Sie bieten dem Benutzer einen besonderen Service: auf Knopfdruck werden die verschiedenen Objekte passgenau in die optimale Position unter das Binokular gefahren.