Stirbt Lurchi aus? Chytridpilze als nationale und globale Bedrohung der Amphibien

18. April 19:00  - 20:00 Uhr

Vorträge der Gesellschaft für Naturkunde

Veranstaltungsort: Lichtsaal des Naturhistorischen Museums, Pockelsstraße 10, 38106 Braunschweig

Vortragender: Dr. Sebastian Steinfartz, TU  Braunschweig

Kosten: 3 €

Für die Mitglieder der Gesellschaft für Naturkunde e.V. ist der Eintritt kostenlos.

 

Salamander, Molche, Kröten und Frösche beeindrucken durch ihre herausragende ökologische Bandbreite innerhalb der Wirbeltiere und werden oft als Indikatoren für eine intakte Umwelt bzw. für einen Lebensraum angesehen. Fast alle kennen Lurchi, den schwarz-gelben Feuersalamander, der so manches Abenteuer bestehen muss. Leider sieht es für die Amphibien bei uns und weltweit nicht gut aus.

Gründe dafür sind nicht nur der Verlust von Lebensräumen sowie der Einsatz von Pestiziden, sondern auch die neuerliche Ausbreitung von hoch-infektiösen Chytrid-Pilzen. Der Vortrag gibt einen Einblick, wie es um Lurchi & Co. steht und was wir tun können, um sie vor dem Aussterben zu bewahren.