Ein Zwerg unter Giganten: Europasaurus

26. April 19:00  - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Lichtsaal des Naturhistorischen Museums, Pockelsstraße 10, 38106 Braunschweig

Vortragender: Martin Sander, Bonn

Kosten: 3 €

Für die Mitglieder der Gesellschaft für Naturkunde e.V. ist der Eintritt kostenlos.

Der Langhalsdinosaurier Europasaurus holgeri ist einer der bedeutendsten Fossilfunde aus Deutschland in den letzten Jahrzehnten. Die Untersuchungen seiner Knochenmikrostruktur (Histologie) hatte das überraschende Ergebnis, dass die Knochen kleiner Langhalsdinosaurier aus dem Steinbruch am Langenberg bei Goslar nicht von Jungtieren stammten, sondern von einer extremen Zwergform der Langhalsdinosaurier. Die Verzwergung wurde durch die Resourcenknappheit auf einer Insel im Jurameer verursacht, eine Situation, der bisher nur von eiszeitlichen Zwergelefanten bekannt war. Europasaurus zeigt, dass auch riesige Dinosaurier den Grundregeln der Evolution unterlagen.