Internationales Kolloquium: Die Antikenalben des Alphonsus Ciacconius in Braunschweig, Rom & Pesaro

11. Oktober - 13. Oktober 17:00  - 17:00 Uhr

Das Kolloquium ist öffentlich und kostenfrei,
um Anmeldung wird gebeten: (0531) 1225 2424.

In Kooperation mit:
Institut für Archäologie und Kulturanthropologie der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn und dem Kunsthistorischen Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Im Mittelpunkt des Kolloquiums stehen rund 500 Zeichnungen antiker Skulpturen, die der spanische Antiquar Alphonsus Ciacconius (1530 – 1599) in den letzten Jahrzehnten des 16. Jahrhunderts in Rom anfertigen ließ. Dieses auch durch seine genauen Beschriftungen einzigartige Corpus bietet neuen Aufschluss für das Verständnis und die Präsentation antiker Skulpturen in der Spätrenaissance.
In Kooperation mit der Universität Bonn, Institut für Archäologie und Kulturanthropologie und Kunsthistorisches Institut, gefördert von der VolkswagenStiftung.