Porcelaine royale. Napoleons Bedeutung für Sèvres und Fürstenberg

05. November 15:00  - 16:00 Uhr

Dr. Regine Nahrwold

2 € Führungsgebühr zzgl. Eintritt

Die Teilnehmerzahl bei öffentlichen Führungen ist auf 20 Personen begrenzt; eine Anmeldung wird empfohlen unter Tel. 0531 - 1225 2424 oder buchung.haum@3landesmuseen.de.

Veranstaltungsort:
Herzog Anton Ulrich-Museum, Museumstr. 1, 38100 Braunschweig

Die Ausstellung erzählt die Geschichte um den kleinen Bestand erlesenen Sèvres-Porzellans, der 1816 mit der Rückführung der von Napoleon geraubten Kunstwerke nach Braunschweig gelangte. Die französischen Erzeugnisse kamen als Ausgleich für Fürstenberger Porzellan, das 1807 für die Kaiserliche Manufaktur
Sèvres bei Paris beschlagnahmt worden war.


Zudem werden zahlreiche französische und Fürstenberger Porzellane gezeigt, die von der Strahlkraft des von Napoleon propagierten Kunststils zeugen, der den Geschmack Europas für mehrere Jahrzehnte prägen sollte.