"So griff ich Martins Hand zu unserer beider Freunde." - Literarisches Konzert über Katharina von Bora & Martin Luther

09. November 19:00  - 20:00 Uhr

Referentin: Andrea Freistein-Schade 

Musik: Wolfgang Knuth

Ort: Brüdernkirche St. Ulrici, Eingang Schützenstraße, 38100 Braunschweig

Am Abend des 13. Juni 1525 nimmt Martin Luther in einer überraschend anmutenden Heirat die ehemalige Benediktinerin Katharina von Bora zur Frau - eine Entscheidung, die er nie bereut. »Ich wollte meine Käthe nicht um Frankreich und um Venedig dazu hergeben, erstens darum, weil Gott sie mir geschenkt und mich ihr gegeben hat [und] zweitens, weil ich oft erfahre, dass andere Frauen mehr Fehler haben als meine Käthe.« Wer war diese ebenso lebenskluge wie auch lebenslustige Frau, über die er solch wärmende Worte fand?

In ihren Texten - als »Innerer Monolog« verfasst - folgt Andrea Freistein- Schade den Lebensspuren Katharina von Boras. Seit vielen Jahren schreibt die Autorin autobiografische Fiktionen zu bedeutenden historischen Persönlichkeiten, welche sie dann auch stets persönlich rezitiert.
Der Komponist & Organist Wolfgang Knuth ist bekannt für seine Experimentierfreude - auch auf dem Feld der kunstvollen Improvisation. Er nimmt sich diesmal der zahlreichen Kirchenlieder Martin Luthers an und umhüllt die Texte von Andrea Freistein-Schade mit spontan entstehenden Orgelfantasien.