Reformationstag

31. Oktober

Vielfältiges Programm zum Reformationstag

Kosten: Museumseintritt, Führungen sind kostenlos

Veranstaltungsorte: 

Braunschweigisches Landesmuseum, Burgplatz 1

St. Ulrici-Brüdern, Eingang Schützenstraße

Braunschweigisches Landesmuseum Hinter Aegidien, Hinter Aegidien

 

Programm am Reformationstag

Braunschweigisches Landesmuseum, Burgplatz 1

8 Uhr:  Reformations-Slam, mit Joachim Hempel und Heike Pöppelmann und anschließendem Frühstück (Butterbrezel, Tee, Kaffee, Saft, Kosten: 5 € pro Person)
Max. 30 Teilnehmer, um Anmeldung wird gebeten unter Tel (0531) 1225 2424

10 Uhr: Meinungsduell: Seelenrettung oder Dummenfang? Der Ablass

11 Uhr: Crashkurs Reformation: Bibel, Gnade, Freiheit – Luthers Lehre  to go

12 Uhr: Unter der Lupe: Wo der Pfeffer wächst – Exotisches aus der Reformationszeit

13.30 Uhr: Crashkurs Reformation: Ratsherren, Stadtbürger, Provokateure – Wie man die Reformation übersteht

14 Uhr: Kinder-Führung im Kindermuseum

14.30 Uhr: Meinungsduell: Verteidiger des Glaubens oder Wilder Heinz von Wolfenbüttel? Herzog Heinrich der Jüngere

15.30 Uhr: Crashkurs Reformation: Papier, Beamte und eine Universität – Was der Fürst wissen muss

16.30 Uhr: Unter der Lupe: Gestorben wird immer – Tod vor und nach der Reformation

 

Kirche St. Ulrici-Brüdern, Eingang Schützenstraße

11.30 Uhr: Krisenmanager: Johannes Bugenhagen, Reformator von Braunschweig

12.30 Uhr: Moderator: Johannes Bugenhagen und die Kirchenordung von 1528

14.30 Uhr: Bildungsreformer: Johannes Bugenhagens Vorschläge zur Stadtreformation in Braunschweig

 

Braunschweigisches Landesmuseum Hinter Aegidien, Hinter Aegidien

14 Uhr: Querdenker: Gottschalk Kruse im Kloster Sankt Aegidien