Neugestaltung des Museums

Im Oktober 2012 begann die umfangreichste Neugestaltung des Naturhistorischen Museums der vergangenen 75 Jahre. Seit dem 29. April 2015 sind nach der Eröffnung des neuen Vorplatz, des Foyers mit Museumsshop, Garderoben und Pausenräumen (17. August 2013) sowie der Schatzkammer (16. Dezember 2013)  nun auch die letzten neuen Ausstellungsräume, das Schaumagazin und der Entdeckersaal, für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die Kosten der Baumaßnahme beliefen sich auf insgesamt 1,9 Millionen Euro.


Noch Fragen?
Sprechen Sie uns an!

Sie haben noch Fragen zur Neugestaltung? Sprechen Sie uns gern an:

info.snhm(at)3landesmuseen.de

Staatliches Naturhistorisches Museum
Pockelsstraße 10
38106 Braunschweig

Modell des neu gestalteten Erdgeschosses. (c) neo.studio, Berlin


Neugestaltung von Erdgeschoss und Außenanlagen des Naturhistorischen Museums

Freuen Sie sich auf ein neues Naturhistorisches Museum! Von Oktober 2012 bis Sommer 2015 erneuern wir für Sie das Erdgeschoss und die Außenanlagen des Museums.
Im Rahmen der Baumaßnahme wurde bzw. wird das Erdgeschoss unseres Museums nach zeitgemäßen Kriterien umgestaltet. Von der Umgestaltung profitieren vor allem unsere Besucher: Das Museum gewinnt 240 m² Ausstellungsfläche dazu, das entspricht 1/5 der vorherigen Fläche. Wo Büros untergebracht waren, ist ein an modernen Vermittlungskonzepten orientierter Entdecker-Saal entstanden, der insbesondere unsere jüngsten Besucher anspricht. Die Bibliothek zog aus dem Erdgeschoss in den zweiten Stock und machte Platz für eine Schatzkammer und ein Schaumagazin. Auch die Servicebereiche im Foyer, wie Garderoben und Pausenräume, Kasse und Museumsshop, wurden neu gestaltet, ebenso wie die Außenanlagen des Museums. Für den Besucher weitgehend unsichtbar, aber aus Sicherheitsgründen umso wichtiger: im Rahmen der Baumaßnahme wurde das Museum in punkto Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht.


Förderer

Neben dem Land Niedersachsen als Träger des Museums und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) haben sich viele Förderer für die Zukunft des Museums engagiert. Wir danken insbesondere:

Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz
Die Braunschweigische Stiftung
Braunschweigische Landessparkasse
Richard Borek Stiftung
Öffentliche Versicherung Braunschweig
BBR Bahntechnik
Gingco.net
Signpoint
Wolter Immobilien